Das "Markenzeichen" eines qualifizierten und zertifizierten Bestatter sieht so aus.

Das Markenzeichen der Bestatter

Bestatter mit dem Markenzeichen zeichnen sich durch garantierte Qualität aus.

Mitten im Leben denkt niemand gerne an den Tod. Doch im Sterbefall muss jeder Mensch für seine eigene oder die Bestattung seiner Angehörigen selber aufkommen. Wie die Finanzen im Todesfall aussehen, ist angesichts eventuell anfallender Pflege- und Heimkosten kaum vorherzusehen. Wer vorsorgt, entlastet seine Angehörigen. Bestattungsvorsorge bedeutet aber auch für die dereinstige Bestattung inhaltlich und finanziell abzusichern.
Wir bieten so genannte Bestattungsvorsorgeberatungen an. Im Beratungsgespräch lassen sich alle Fragen zum Thema Bestattungsvorsorge offen und vertrauensvoll besprechen. Die individuellen Wünsche und Vorstellungen jedes Einzelnen sind dabei maßgebend.
Bei der Wahl des richtigen Bestatters bietet das Qualitätssiegel "Markenzeichen" des Bundesverband Deutscher Bestatter e.V. (BDB) eine objektive Entscheidungshilfe. Bestatter die das Siegel führen, haben ihre berufliche und ihre persönliche Qualifikation nachgewiesen und sind somit Experten im Bereich der Bestattungsvorsorge, aber auch in allen Angelegenheiten des Trauerfalls.
Das "Markenzeichen" des BDB blickt auf eine mehr als 50-jährige Tradition zurück. Die Voraussetzungen für die Führung des Siegels wurden dabei ständig weiterentwickelt. Heute ist es erforderlich, neben einer Ausbildung zur Bestattungsfachkraft, zum Geprüften Bestatter oder zum Bestattermeister besondere persönliche und betriebliche Vorgaben zu erfüllen. Dies soll eine fachlich einwandfreie Dienstleistung zu fairen und angemessenen Preisen garantieren. Seit 2009 ist das Markenzeichen nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert. Diese Zertifizierung ist der weltweit bekannteste Standard für Qualitätskontrollen.
Alle Markenzeichenbetriebe unterliegen einer ständigen Kontrolle durch unabhängige Prüfer.